Dienstag, 30. Juni 2015

Action-Haul - Ich zeige euch meinen Einkauf

Hallo, ihr Lieben!
Ja, ich habe mal wieder zugeschlagen - dieser Laden macht es mir aber auch seeeeehr leicht ;)
Ich liebe die Action-Sachen, diese Auswahl ist gerade für Bastler super!

Ein typischer Besuch sieht bei mir dann so aus:
Ich betrete den Laden, und bleibe eigentlich direkt wieder stehen. Die Bastelabteilung ist nämlich direkt am Eingang. So, und dann beginnt der Spaß.
Stempel, Sticker, Washi-Tapes, ... Ein Paradies für Bastler!!!





























Jaaaa, guuut, habe ich gesagt, das wirkt jetzt etwas viel :D Ist aber nicht alles meins, aber bei den Preisen ... ;)
Ich habe Papier, Sticker, Stempel und Stifte gekauft.
Die Klammern unten links gehören meiner Mama.




























Seht ihr den Radiergummi unten rechts? Ist der nicht cool ? ;) Der Spruch geht noch weiter: I love making mistakes (so I can erase them). Ich habe ihn eher als Deko mitgenommen.
Die Sticker habe ich gleich mehrfach mitgenommen, so sehr liebe ich die Motive !


















Und dieses Mäppchen musste auch einfach mit, ich glaube, ihr versteht, warum ich als Planer-Mädchen das unbedingt haben musste ;)

Was sagt ihr? Könnt ihr bei sowas vorbei gehen oder seid ihr wie ich, und habt Ideen zu fast allem ?
Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Montag, 29. Juni 2015

Filofaxing Woche 26 - Ich will Meer!

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe euch ja schon versprochen, meine dekorierte Woche von meinem Nordsee-Besuch zu zeigen.
Und hier ist sie: Eine Woche total im Meer-Style :)
Ein paar Sachen habe ich ein wenig "zensiert", was ihr ja sicher versteht ;)
Ich muss sagen, ich liebe diese Wochendeko! Sie ist jetzt, wo sie vorbei ist, noch viiiiiel gefüllter, ganz viele Sticker und Termine sind dazu gekommen. Außerdem liebe ich diese Farbkombi, passend eben zu dem Meer-Thema, das ich wegen der Nordsee gemacht habe.
Diese Wal-Stanze musste ich unbedingt haben, und jetzt kam sie endlich mal zum Einsatz :)

Gefällt es euch?
Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Samstag, 27. Juni 2015

DIY-Handyhülle

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe heute mal eine selbstdesignte Handyhülle für euch.
Die Hülle an sich ist einfach eine transparente Kunststoffhülle, die es für fast jedes Handymodell gibt. Ich habe mir dann dazu eigene Hintergründe gebastelt, die ich einfach auf das Handy lege und die Hülle darüber stülpe.
Wie ihr seht, alles schön im PINK-Style. Passte einfach gerade ;)
Der Spruch ist auch sehr passend, wie ich finde. Manchmal muss man mich einfach daran erinnern ;)
Ich habe einfach eine ProjectLife-Karte zurechtgeschnitten, dann auf ein ebenfalls zurechtgeschnittenes Papier aufgeklebt.
Gefälts euch?

Ich wünsche euch noch ein wundervolles Wochenende!
Ganz liebe Grüße
Sandra


Donnerstag, 25. Juni 2015

Ein Brett vor dem Kopf und ein Filofax on Tour

Hallo, ihr Lieben!
Seltsame Überschrift? Ja, aber passt  ;)
Ich war für drei Tage an der Nordsee mit meiner Mama (wir waren aus familiären Gründen da, aber hey, man kann es sich ja trotzdem so urlaubsmäßig wie möglich machen, oder :) ? ).
Das bedeutete 3 Tage Fisch, Boote und - Regen.
Ich liebe ja Wasser, aber mir hätte das Meer bzw. der Hafen gereicht, das Wasser von oben hätte jetzt nicht unbedingt sein müssen.
 Hier habe ich mal einen der wenigen regenfreien Momente erwischt, wir standen auf einer Brücke am Hafen.
 Der Ort, an dem wir waren, ist nicht direkt am offenen Meer, sondern eben durch den Hafen und Schleusen ein wenig abgelegen. Ganz toll finde ich ja diese ganzen Souvenirläden, die es am Hafen und in den Gassen herum immer so gibt. Da lassen sich so schöne kleine Dekoteile finden, aber dazu später mehr.



 Leider sah es, wie bereits erwähnt, bei uns eher so aus: Viel Regen, viele graue Wolken, kaum Sonne. Mir taten vor allem die zahlreichen Familien mit kleinen Kindern leid.










Mein Filofax war natürlich auch dabei, diesmal passend dekoriert im Meer-Stil (Post dazu kommt noch diese Woche)
So, und nun noch zu dem bereits erwähnten "Brett vorm Kopf" :)
Ich war in einem dieser erwähnten Souvenirläden... Und musste es einfach kaufen: Ein Brett
Hihi, ja, genau, ich habe eine Scheibe einer Birke gekauft. Ich finde, dieses Brett ist eine wunderschöne Deko, für Weihnachten mit Kerzen in Gläsern, als Untergrund für Fotos, oder eben einfach nur als Deko.

So, das war also meine kurze Zusammenfasung der letzten Tage.
Ich weiß, ich habe eigentlich bis jetzt eher kreative Projekte gepostet, aber ich dachte, ein kurzes Update wäre auch mal ganz schön. Vor allem muss es sich ja mal lohnen, dass ich meine Kamera überall hin mitnehme ;)

Wie bereits erwähnt, wird noch meine Wochendeko im Filofax kommen, genauso wie ein kleiner Haul von gekauften (Bastel-)Sachen auf meinem kleinen Nordsee-Trip.

Ich wünsche euch allen noch eine wunderschöne Restwoche
Ganz liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 17. Juni 2015

Ähnlich, aber nicht gleich

Hallo, ihr Lieben!
Ich finde ja, manche Stile erkennt man immer wieder. So kann man oft Klamotten den Designern zuordnen (natürlich nur unter der Vorraussetzung, das man sich ein bisschen auskennt ;)   ), man erkennt den Stil eines Künstlers und ja, ich finde, man erkennt auch immer wieder bei Selbstgemachten den Stil des Bastlers heraus.
Bei diesen Karten erkennt man nicht nur meinen Stil, nein, ich habe auch noch die selben Farben und das selbe Layout benutzt wie bei meinen ersten Einladungskärtchen, die ich euch gezeigt hatte.
Hier könnt ihr klicken: Einladungen zum 18. , um euch diese Karten nochmal anzusehen.



Das sind jetzt also die neuen Karten, die als Familieneinladungen gedacht sind, die vorherigen waren die für die Freunde.
Ich habe eine andere Schriftart verwendet, um die 18er mit meinem Schneideplotter auszuschneiden, und auch die Kartengröße ist eine andere, hier etwa 12x12cm.
Der Hintergrund ist ein Streifenstempel von Hero Arts, dazu ein grüner Washi-Tape-Streifen und ein Einladungsstempel, ausgestanzt wurde der Abdruck mit einer Stampin´up-Stanze.

Richtig lustig finde ich ja dieses Detail: Ich hatte ja schon einmal erwähnt, dass ich solche Einladungen und Karten lieber mag, als eine Einladung per Handy oder E-Mail. Da passte dieser Stempel aus dem Set "Alltagsheldin" von inkystamp einfach zu perfekt !
 Was meint ihr? Verschickt ihr lieber Karten oder ist auch eine E-Mail als Einladung okay?

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Montag, 15. Juni 2015

Ein kleines großes Dankeschön

Hallo, ihr Lieben, ich bin es nochmal ;)
Ich habe ja schon mal erwähnt, wie gerne ich kleine Mitbringsel oder Kärtchen verschenke, einfach um mich mal zu bedanken oder um jemandem eine Freude zu bereiten.
Ja, und genau das möchte ich auch mit diesen kleinen Schenkilis :)
Die beiden Damen, die diese Mini-Mitbringsel bekommen, haben auf jeden Fall ein großes Dankeschön verdient, da ich als "Einmal-die-Woche-Aushilfe" jeden Donnerstag aufs Neue in ihr Sekretariat reingeplatzt bin. Dabei ist auch das eine oder andere Gespräch entstanden. Jetzt ist meine Zeit vorbei, und die beiden Sekretärinnen sollen eine kleine Aufmerksamkeit bekommen. Nichts Großes, ihr seht es ja, nur eine winzige Süßigkeit frei nach dem Motto "Die Geste zählt".
Ich liebe ja die Farbkombi von frischem Grün und Petrol. Petrol ist sowieso eine meiner Lieblingsfarben, schaut mal in meinem letzten Post: Mein Filofax ist ebenfalls in dieser Farbe :)

So, jetzt aber: Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Filofaxing Woche 25 - Denk immer positiv !

Hallo, ihr Lieben!
Jetzt kommt mal die volle Ladung Filofaxing für euch. Eines der ultimativen Filofaxing-Bilder ist und bleibt neben Dashboard-Fotos, Shopping-Ausbeute und Planer-Sammlungs-Bilder ja die Wochendeko. Dabei zeigen kreative Planer-Menschen, wie sie ihren jeweiligen Planer (Filofax, NoName-Planer, Kikki K., etc) für die kommende Woche dekoriert haben, meist unter einem Motto oder mit ein paar speziellen Farben. Da die meisten das Format "Eine Woche auf zwei Seiten" nutzen, lohnt es sich, immer die Woche vorzudekorieren.

Bei mir passiert das immer Sonntagabends, und es ist ein liebgewonnenes Ritual, damit die kommende Woche (und den allseits beliebten Montag) einzuläuten.

Meine Woche ist diesmal inspiriert von einem kleinen Dekorahmen, zu dem ich die passenden Washi-Tapes gesucht habe und meine Woche auf zwei Seiten damit verziert habe.
Auf die blauen Washi-Tape-Streifen schreibe ich jeweils meine Termine. Für diese Woche ist einiges geplant, allerdings werde ich das alles erst nach und nach ergänzen, zum einen, weil sich ja immer mal was verschiebt und zum anderen, weil ich nicht jeden Termin unbedingt teile, was ihr ja sicher versteht.

Dieser Rahmen war meine Inspiration für diese Woche. Den Rahmen habe ich dann auf ein weißes Stück Pappe geklebt, ausgeschnitten, und anschließend noch diesen kleinen Spruch von Stampin´up reingestempelt - man kann ja schließlich nie genug positiv denken ;)

Das hier ist mein Today-Marker, also quasi mein Lesezeichen, um die aktuelle Woche schneller zu finden. Der Hashtag #hierundjetzt passt einfach unheimlich gut, den der Marker bringt mich ja immer genau da hin, wo es gerade aktuell ist ;)

Was haltet ihr eigentlich vom Filofaxing ? Findet ihr es entspannend, die Woche, wie ich, sonntags vorzudekorieren? Oder ist euch das viel zu viel Schnick-Schnack?
Ich muss ja ehrlich zugeben, ich habe schon einige seltsame Blicke bekommen, hauptsächlich von Freunden, aber auch von Fremden, da mein Planer auch gleichzeitig mein Portemonnaie ist und man beim Bezahlen dann unweigerlich auch den Planer mit öffnet.
Ich bin relativ jung, und gerade viele meiner Altersgenossen bekommen alleine bei dem Wort "Basteln" schon Stresspickel und denken an das letzte Mal zurück, als sie eine Bastelschere in die Hand nehmen mussten (was bei vielen anscheinend im Kindergarten war) oder schauen dich mit einem Blick an, der zwischen "Werd mal erwachsen" und "Hast du sie noch alle? Das ist voll out" schwankt.
Die häufigste Reaktion ist allerdings die, dass man nicht ernst genommen wird : "Echt, du bastelst? Schneidest du das dann so aus oder wie ?" Die meisten haben einfach keine Ahnung, was für eine Welt dahinter steckt :) Bisher muss ich allerdings sagen, dass die meisten in meinem näheren Umkreis das unheimlich toll finden, manche sogar gerne mitbasteln, oder sich zumindest freuen über Geschenke, Mitbringsel und Co. Hätte es schlimmer erwartet.

So, langes Abschlusswort :) Ich würde mich wie immer über Kommentare freuen, und wünsche euch eine wunderschöne Woche.
Ganz liebe Grüße
Sandra

Samstag, 13. Juni 2015

Fotografieren, Schreiben und Bearbeiten - Warum ich Bloggen liebe

Hallo, ihr Lieben!
Ja, heute kommt mal ein bisschen was anderes als die gewohnten Bastelsachen.
Da ich jetzt schon seit zwei Wochen diesen Blog, mein LieblingsLife, habe, wollte ich mal kurz darüber sprechen, pardon, bloggen, was mich überhaupt dazu gebracht hat, einen Blog zu starten.

Mit dem Gedanken einen eigenen Blog zu machen, zu gestalten, zu betreiben, spiele ich schon länger, habe mich aber nie getraut. Ich liebe es, mir andere Blogs zur Inspiration anzuschauen, liebe die oft lustigen Texte und tollen Bilder. Und vor allem liebe ich den Gedanken dahinter: Da sitzt jemand meist ohne Vorerfahrung, bringt sich immer mehr selbst bei, wie man den Blog schöner, besser, ansprechender machen könnte, macht Fotos (was bei mir schon mal ein bisschen dauern kann), editiert, bearbeitet, schreibt einen Text - und muss, bei diesen Kreativblogs, wie ich denke, einer zu sein, vorher auch noch etwas gewerkelt haben, dass man dann zeigen kann. Und das alles ist genau das, was der Blogger (bei den Bastelblogs meistens die Bloggerin) selbst mag, man zeigt was man tut, was man liebt. Man ist selbst der Chef - macht Layout, schießt Fotos und bearbeitet diese, ist Redakteur und Herausgeber in einem, und anders als bei Magazinen ist es eben eine One-Man-Show oder One-Woman-Show (was nicht heißt, dass ich etwas gegen Magazine habe, ich liebe sie sogar - es ist nur eine andere Sache, ob da ein Blogger oder eine ganze Redaktion sitzt und arbeitet).


Oh, was habe ich das früher als kleines Kind geliebt, meine eigenen Zeitschriften zu machen !
Aus zusamengeklebten A4-Blättern, bemalt mit Bildern, die Werbung darstellen sollte oder eben Stars - ich habe das geliebt und sogar mit Freundinnen an "unseren" Zeitschriften gewerkelt.
Und ein Blog ist für mich die erwachsene Version davon (wobei sich streiten lässt, ob das, was ich hier so mache, wirklich erwachsen ist ;)   ).

Ich liebe es Fotos zu machen - unterwegs gerne auch mit meinem Handy, weshalb ich beim Handykauf IMMER auf die Kameraqualität schaue, daheim mit meiner etwas größeren Kamera. Das Motiv richtig in Szene setzen, Licht einigermaßen hinbekommen und dann KLICK !

Und zum Selbstbeibringen: Ich hatte keinen blassen Schimmer von Bildbearbeitung (genauso wenig wie von Videos schneiden für YouTube), und habe es einfach gemacht und herumprobiert. Was ich jetzt kann, reicht erstmal für den Anfang.

Dieses "Selbstbeibringen" gehört ja wohl auch ein bisschen zum Kreativsein dazu, oder  ;)

Worüber ich gerne bloggen würde, wenn ich mich dann mal trauen würde, war schon immer klar:
Ich bin einfach gerne kreativ. Ich liebe es, mit Farben zu arbeiten, unterschiedliche Materialien zu kombinieren und mit meinen Händen etwas eigenes zu machen. Niemand schreibt mir dabei etwas vor, und auch wenn man immer noch belächelt wird (vor allem in meinem Alter) - ich denke einfach bunt und habe den Kopf immer voller Ideen.

 Eine Klarsicht-Handyhülle ? Ist mir zu langweilig, also wird sie mit einem daruntergeschobenen Papier, Stempeln und Copic-Markern verziert.
Home-Deko mag ich auch lieber individuell - alles immer unter dem Motto: AM LIEBSTEN SELBSTGEMACHT!
Ich selbst liiiiiiebe es, wenn andere Blogger DIY-Projekte zeige, lustige Texte dazu schreiben, ich liebe es, mich von den Ideen anderer kreativer Menschen inspirieren zu lassen. Das Leben ist so kunterbunt, individuell und voller Möglichkeiten, dass auch ich gerne ein Teil dieses kreativen Chaos bin und teilen möchte, was ich so mache. Ich lebe mein kunterbuntes LieblingsLife - und zeige euch einfach ein bisschen was aus "meiner" Welt :)

Ich wünsche euch noch ein wundervolles Restwochenende mit ganz vielen LieblingsLife-Momenten - genießt es !!!
Ganz liebe Grüße
Sandra



Freitag, 12. Juni 2015

DIY-Paperclips - Meine Lieblingsbüroklammern

Hallo, ihr Lieben!
Ja, ihr habt richtig gelesen: Auch vor Büroklammern macht Kreativität nicht halt. Nein, sie verschönert die einfachen Klammern sogar. Auf diese selbstgemachten Büroklammern bin ich durch das Filofaxing gestoßen. Die Planer-Besitzerinnen verzieren damit Innentaschen, oder benutzen sie als eine Art Lesezeichen in den Planern. Hauptsächlich sollen sie einfach hübsch sein und den Planer verzieren, so wie es ja auch Sticker, Washi-Tape und Co. tun sollen. Es gibt dabei ganze Shops im Internet, die solche Paperclips verkaufen - verziert mit den verschiedensten Motiven, von Brille über Tiere bis zu Blumen.

Das hier sind nur einige meiner Lieblingspaperclips, die ich selbst gemacht habe.


Ihr seht, die Auswahl ist riesig. Ich finde die Idee auch total schön, man kann sie wechseln, verschiedene Motive ausprobieren und man individualisiert den Planer noch mal mehr.

Das Problem dabei ist natürlich, dass Paperclips jetzt nicht unbedingt wirklich praktisch sind.
Solange man sie in den Innentaschen des Planers hat, geht es, weshalb ich sie auch nur dort benutze (allerdings: vorsicht, Abdrücke!!!). Problematischer wird es dann bei Clips, die oben oder an der Seite rausschauen, wenn man den Planer schließt. Dann wird es etwas schwierig, den Planer einfach in die Tasche zu tun, ohne das die Clips abfallen oder kaputtgehen.


Auch 3D-Motive sind schwierig, weil sie leicht plattgedrückt werden können

Trotzdem: Als Deko finde ich sie nach wie vor wunderschön, gerade weil sie immer ein bisschen was hermachen, auch als Geschenk für andere Planer-Verrückte ;)

Was meint ihr? Findet ihr Paperclips genauso cool wie ich oder sagt ihr, ne, also das geht jetzt wirklich zu weit? 
Wenn ihr euch selbst welche machen wollt, kommt hier eine kleine Blitzanleitung für euch:

Ihr braucht: Doppelseitiges Klebeband
                    Büroklammern (meine sind etwas größer als die ganz normalen kleinen Teile)
                    Stanzer und Papier (wahlweise auch Schere und ein schönes Motiv)


Dieses Motiv benötigt ihr zweimal, um es gegengleich aufkleben zu können.
Auf die Innenseiten klebt ihr jeweil doppelseitiges Klebeband, legt die Klammer dazwischen (wichig, nur den "Ansatz" der Klammer, sodass sie sich noch öffnen lässt, sollte hoffentlich klar sein)
und klebt die Motive aneinander.
Fertig !

Ich hoffe, euch hat dieser "Monsterpost" gefallen, es sind viele Bilder und viel Text, aber muss auch mal sein. Kreativ sein heißt ja auch, zu einem einfachen Thema wie einer Büroklammer etwas sagen zu können, oder ? ;)
Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende
Ganz liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 10. Juni 2015

"Gute Besserung, Opa" oder "Warum Karten ein Lächeln ins Gesicht zaubern"

Hallo, ihr Lieben!
Ich liebe es ja, selbstgemachte Kleinigkeiten zu verschenken oder auch einfach selbstgebastelte Karten zu verschicken, um Freunde oder Familienmitglieder aufzumuntern oder ihnen einfach mal zu zeigen, wie gern man sie hat.

Jetzt habe ich eine Gute-Besserungs-Karte für meinen Opa gemacht. Sie ist eher schlicht gehalten (Männerkarte halt) und auch der Gute-Besserungs-Aspekt ist eher dezent gehalten, da es ja eine Freude machen soll und ich das dann irgendwie passender fand.
Für die Karte kam mir meine Silhouette Portrait, ein Schneideplotter, gerade recht, da ich das Wort "Opa" gerne groß auf der Karte haben wollte und das mit dem Maschinchen ja perfekt funktioniert.

Ansonsten habe ich einfach ein paar Stempel (Hintergrundstreifenstempel von Hero Arts, Gesundheitsstempel von AEH-Design und Dreiecksstempel von Heidi Swapp) benutzt, hier mit schwarzer Memento-Farbe und dem wunderschönen Osterglocken-Gelb von Stampin´up, Washi Tape aufgeklebt (und einmal mehr weiß ich, warum ich Washi Tape-Suchti bin, das geht so einfach und schnell!) und noch mal schnell meine Copicmarker gezückt und fertig ist die kleine Karte.



Macht ihr auch mal solche Zwischendurch-Karten oder kleine Mitbringsel ?
Ich mag es ja schon alleine deshalb, dass ich dann einen Grund zum Basteln habe ;)

Ich würde mich wahnsinnig über Kommentare freuen, wünsche euch eine wundervolle Restwoche und gaaaaaanz viele kreative Ideen.
Ganz liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 7. Juni 2015

Meine kleine Alltagsheldin

Hallo, ihr Lieben !
Heute habe ich mal eine Karte für euch.
Sie ist, wie sollte es anders sein, mit einem kleinen GorjussGirl versehen - ich bin einfach im Colorier-Fieber ;)
Und sie sieht so stolz aus auf ihre gebastelte Girlande, dass ich fand , der Stempel "Alltagsheldin" passt perfekt. Sind wir nicht alle kleine Alltagsheldinnen / Helden?
Auch weil man zum Beispiel mit selbstgemachten Dingen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann...
Und der Spruchstempel "Ist das Kunst oder kann das weg?" (beide Stempel übrigens aus dem Set "Alltagsheldin" von inkystamp) musste einfach dazu. Ich frage mich das persönlich nämlich ziemlich oft (wobei Selbstgemachtes da noch mal einen komplett anderen Stellenwert hat).

Bei den Farben habe ich mich ein bisschen von dem Papier inspirieren lassen, was dann im laufenden Bastelprozess immer mehr verschwunden ist und jetzt nur noch hervorblitzt - was aber auch nicht schlimm ist. Man kann nun mal nicht planen, wie etwas aussehen wird, finde ich.

Wie gefällt euch die Farbkombi ? Und wer ist euer persönlicher kleiner Alltagsheld?
Ich wünsche euch eine wundervolle Woche, in der wieder jeder von uns sein ganz persönlicher Alltagsheld sein kann bzw wird :)
Ganz liebe Grüße
Sandra

Samstag, 6. Juni 2015

Ich sehe nur noch Zahlen...

Hallo, ihr Lieben!
In Zeiten von Einladungen per Handy und Co. wollte ich mal ganz oldschoolmäßig wieder eine analoge Einladung verschicken. Jetzt habe ich so lange an diesen Einladungen gesessen und bin froh, sie endlich fertig zu haben. Mir schwirrt der Kopf vor lauter 18 und Schleifen ;)
Die Farbkombi Petrol-Grün finde ich total schön, sehr frisch, und vor allem mal etwas anderes.
Die Zahlen habe ich mit meiner Silhouette Portrait geschnitten (beziehungsweise schneiden lassen ) und die Schleifen habe ich alle einzeln gestanzt und geklebt (musste erstmal die Finger wieder entknoten).
Der Hintergrund ist gestempelt.
Das Wort Einladung steht in der Einladung drinnen, deshalb habe ich es bewusst weggelassen und die Karten schlicht gelassen.





















































Ich muss sagen, es ist schon was Tolles, die Silhouette Portrait (fast) die ganze Arbeit machen zu lassen, was das Schneiden angeht ;)

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche bzw. einen wunderschönen Sonntag
Ganz ganz liebe Grüße
Sandra

Freitag, 5. Juni 2015

Ja, ich bin süchtig - nach Eulen und Planern

Hallo, ihr Lieben!
Heute zeige ich euch mal etwas in der Kategorie Filofaxing. Für die, die es (noch) nicht kennen, Filofaxing ist das kreative Gestalten eines Terminkalenders, hauptsächlich geprägt von der Firma Filofax. Von eben dieser Firma habe ich mir vor einiger Zeit dieses Schätzchen geholt. Ich weiß, teuer, und ja, ich weiß, auch undekoriert würde er seinen Sinn erfüllen, aaaaaber Basteln macht mich glücklich.
 Diesen Planer habe ich dann auch (mehrmals) eingerichtet, und das ist sein momentaner Zustand. "Einrichten" heißt, dass ich Divider , also Trennblätter, Dashboard und Co. selbstgemacht habe und auch die Taschen an den Seiten nicht leergelassen habe. Dazu muss ich leider gestehen, dass ich ihn gerade nicht benutze und einen anderen Planer gerade jeden Tag mit mir rumschleppe. Und spätestens jetzt darf man mich für verrückt erklären, wobei ich mal daraufhinweisen will, dass andere Frauen Schuhe sammeln oder, bevor sie mich verdammen, vielleicht mal in ihren Schminkschrank schauen sollten ;)

Ich habe einen roten Filofax, dessen offizielle Bezeichnung "Saffiano Pocket Organiser in Poppy" ist.
Einfacher: es ist ein roter Terminkalender ;)

Und so sieht er momentan aus:
 Mein Dashboard ist eine supersüße Eule von Sizzix, und die Taschen habe ich mit Stanzteilen, Stickern und Büroklammern verziert.























Ansonsten habe ich einfache Kalenderseiten drin.
Gefällt es euch?
Ich wünsche euch ein tolles Wochenende !
Ganz liebe Grüße 
Sandra

Montag, 1. Juni 2015

Ich liebe Ausmalen - Colorieren mit den Copic-Markern

Hallo, ihr Lieben!
Ich liebe Stempel und bin immer wieder fasziniert, wenn ich sehe, wie wunderschön manche Menschen Stempelabdrücke colorieren können.
Ich selbst komme mir immer vor wie ein kleines Kind, das noch lernen muss, beim Ausmalen in den Linien zu bleiben und die Ergebnisse sind meistens eher .... - naja, reden wir nicht drüber.
Da mich so etwas aber einfach nicht locker lässt (sturköpfig wie ich bin), habe ich mir Copic-Marker gekauft und mit diesen Markern versucht, Stempelabdrücke auszumalen. Den genau darum geht es beim Colorieren : Man malt aus, was definitiv einfacher klingt, als es ist.

Also habe ich mich mal wieder an meinen Schreibtisch gesetzt und ein bisschen gewerkelt. Und ich muss sagen, ich kam mir zwar immer noch wie ein Kindergartenkind vor (dazu muss ich aber ehrlicherweise zugeben, ich habe es genossen), das Ergebnis hat mich aber total überzeugt! Die Marker sind einfach klasse für mich!

Ich habe gleich dreimal diese kleine Lady hier coloriert. Das ist ein wunderschöner Stempel von Gorjuss, bzw ein Gorjuss Girl.
Verwendet habe ich wie gesagt die Copic ciao Marker.

Was meint ihr? Habt ihr Alternativen zum Colorieren?

Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Ganz liebe Grüße
Sandra