Mittwoch, 29. Juli 2015

Nutella-Brownies nach Sallys Blog

Hallo, ihr Lieben!
Meine Mama und ich hatten Lust auf etwas Süßes, und da kam uns dieses megaschnelle Rezept von Sallys Blog gerade Recht.
 Es sind nur drei Zutaten, das macht es wahrscheinlich, dass man alles da hat.
Rezept gibt es bei Sally oder bei meiner Mama.

Ich glaube, wenn uns jemand beobachtet hätte, wie meine Mama und ich um den Kuchen gehüpft sind, mit 2 Kameras, ganz viel Deko und Lampen, dann hätte man uns für verrückt erklärt. Aber hey, was tut man nicht alles für die Kreativität? ;)

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 28. Juli 2015

Bunte Wochendeko - Filofaxing Woche 31

Hallo, ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder eine Wochendeko von mir.
Ich habe auch dieses Mal ProjectLife-Karten als Deko verwendet, habe sie zerschnitten, geklebt und  selbstgeschnittene Seiten damit dekoriert.


Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 26. Juli 2015

Einmal Cupcakes zum Geburtstag, bitte !

Hallo, ihr Lieben!
Nein, ich werde euch heute kein Cupcake-Rezept vorstellen (obwohl das auch mal was wäre, vielleicht sollte ich es auf meine Ideen-Liste schreiben).
Ich finde Cupcakes supersüß, wenn auch etwas schwer zu essen, und genauso geht es zwei Freundinnen von mir. Die beiden sind eineiige Zwillinge und lieben alles, was glitzert, süß ist oder in irgendeiner Weise etwas Märchen zu tun hat.
Zu ihrem Geburtstag (und ja, sie werden schon 19) haben zwei weitere Freundinnen und ich uns deshalb eine besondere Verpackung überlegt: Sie bekommen zwei Cupcake-Dosen, gefüllt mit Geld und Schokolinsen.
Auf den Anhängern befinden sich ihre jeweiligen Anfangsbuchstaben.
Das Geld ist in Folie verpackt, die Schokolinsen sind als Deko daraufgestreut.

Verpackt habe ich das Ganze in Folie und mit Schleifen geschlossen. Davon habe ich auch Fotos gemacht, aber natürlich mal wieder nicht beachtet, dass Folie das Licht reflektiert. Man sieht also auf den Fotos mal so gar nichts, angeschaut habe ich mir die Bilder in all der Eile natürlich nicht gleich so genau und jetzt ist das Geschenk natürlich schon weg. Typisch ich halt ;)

Der Boden, auf dem die Cupcakes stehen ist aus Pappe, welche ich mit Papier überzogen habe, damit es farblich passt.

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart und genießt noch das Restwochenende!
Ganz liebe Grüße

Mittwoch, 22. Juli 2015

Heute wird´s pastellig - Filofaxing Woche 30

Hallo, ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder eine aktuelle Woche in meinem Filofax von mir.
Die Seiten sind dieses Mal selbstgemacht und nicht die mitgelieferten cremefarbenen Seiten des Filofax, mal sehen, ob ich das jetzt immer so mache.
Ich bin einfach mehr der "Rein-Weiß-Typ", benutze auch bei Karten und Co. immer weiß und nicht creme - gefällt mir einfach besser ;)

Wie bereits erwähnt, habe ich mal wieder zu pastelligen Farben gegriffen - meine Traumkombi Mint und Rosa. Dazu passt die ProjectLife-Kollektion von Heidi Swapp einfach supergut, deshalb habe ich für diese Woche einfach ein paar Karten aus iher Dreamy Edition zerschnitten und als Deko verwendet.
Ich wünsche euch eine Tolle Restwoche
Ganz liebe Grüße

Dienstag, 21. Juli 2015

"Eine Kameratasche" oder "Ich lerne Nähen"

Hallo, ihr Lieben!
Ich hatte ja bereits erzählt, dass ich mir eine Spiegelreflexkamera gegönnt habe. Und damit mein Schätzchen auch einen schönen Aufbewahrungsort hat, habe ich ihr eine Tasche genäht.

Klingt jetzt erstmal nicht wirklich aufregend.
Tja, außer man bedenkt, dass ich keine Näh-Anleitungen oder Schnittvorlagen dafür kenne ( mal ganz davon abgesehen, dass ich die eh nie verstehe ;)   ), noch nie wirklich weiter gekommen bin als Geradeausnähen, und ich noch nie einen Reisverschluss vernäht habe.

Aber hey, was denkt sich Sandra in ihrem jugendlichen Leichtsinn? Soooo schwer kann das ja nicht sein.... Also, ein bisschen Schaumstoff zur Dämmung geschnappt, grobe Skizze gemacht, Reisverschluss bereit gelegt, Stoffe ausgesucht (das waren die einzigen Reste, die da waren....) und
LOS GEHTS ! ;)
Sind wir mal ehrlich: Einen Schönheitspreis bekomme ich damit nicht ;D
Manchmal musste ich mit der Hand-Nähnadel nachhelfen (sieht man oben im Bild)...
Das passiert halt, wenn man als Anfänger einfach mal drauflosnäht, mittendrin feststellt, dass man gerade einen Denkfehler macht und während dem Bemerken dieses Fehlers nicht mehr ganz gerade näht :D

Abe insgesamt hat es besser geklappt als gedacht, selbst ohne Anleitung und trotz mehrmaligem Rückwärtsnähen, Doppeltnähen und Schaumstoffrumgeschiebe (wer braucht schon Abstecken ;) ?!)

Und die Tasche erfüllt definitiv ihren Zweck: Sie schützt meine Kamera und ist ein neues Zuhause für sie ;)

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche :)
Ganz liebe Grüße




PS: Weil ja heute (noch) Dienstag ist, schicke ich diesen Post gleich mal zu Creadienstag und hoffe, ich mache alles richtig ;)

Sonntag, 19. Juli 2015

Mal was Süßes ... Giraffencreme - Mmh, lecker!

Hallo, ihr Lieben!
Ich habs ja schonmal erwähnt , ich starte eine Karriere als Foodblogger ;)
Heute gibt es eine Creme, genauer gesagt eine Giraffencreme.
Da bei uns Sonntags einfach irgendetwas zum Kaffee dazugehört und man bei uns bei diesen Temperaturen den Backofen nicht anmachen kann ohne einzugehen, hat meine Mama mal was Neues ausprobiert und eine abgewandelte Form der Giraffencreme gemacht.
Rezept gibt es hier :)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Ganz liebe Grüße

Samstag, 18. Juli 2015

Eine kleine Etageren-Diva als Geschenk

Hallo, ihr Lieben!
Heute gibt es die bereits versprochene Geburtstagsgeschenk-Verpackung für meine Freundin.
Sie ist 18 geworden und da ich mit drei anderen Freundinnen zusammen schenke, wollten wir auch "etwas Größeres" zum Überreichen haben ;)
Groß ist es schonmal, und umständlich zu transportieren auch (vor allem bei diesen Temperaturen)...
Aber seht sellbst:

Das Fotoshooting war dieses Mal ein kleines bisschen kompliziert, denn diese kleine Etagere ist eine Diva ;) Die Folie erschwert das Fotografieren, weil es ständig irgendwo spiegelt, und ich musste mich beeilen, weil die Pralinen bei dem ganzen Licht fast geschmolzen wären....
Ich habe das Geld, das wir schenken, um den Stab zwischen den Platten gewickelt, und das ganze dann mit Washi-Tape befestigt, so dass man es zwar sieht, aber der Fokus auf der Deko liegt. Ich hasse es, wenn Geld einfach so irgendwie übergeben wird, so nach dem Motto: "Hier, wir bezahlen dich". Ich mache mir lieber ein bisschen Gedanken mit der Deko, wenn sich jemand Geld wünscht, damit der Beschenkte auch weiß, dass man Geld nicht aus Bequemlichkeit schenkt, sondern weil es eben der Wunsch war (wobei ich mir DIESE Mühe garantiert nicht bei jedem mache).
Unsere Namen, also die Namen der Mädels, mit denen ich zusammen schenke, stehen auf diesen kleinen Anhängern, die ihr oben seht :)
Vorne sind unsere Anfangsbuchstaben drauf, hinten dann der ganze Name.

Die Schnecke ist von AEH-Design, ich habe die Shopping-Schnecke genommen, weil wir vorhaben, zusammen shoppen zu gehen und sie ja sozusagen durch uns eine kleine Shopping-Unterstützung bekommt ;)

Hinten auf der Schleife ist ebenfalls ein runder Kreis, auf den ich einen Auto-Stempelabdruck aus einem SU-Hochzeitsset geklebt habe (warum, sollte klar sein, ich meine, wir sind 18 ;)   )

Damit auch ganz deutlich wird, was davon selbstgemacht ist und was nicht (ja, diese Frage bekommen ich mit unter gestellt... "Wie selbstgemacht? Alles ? Aber die Schleife ist doch gekauft...? Nicht?"), habe ich nochmal ein Vorher-Bild gemacht.
So schaut da gute Stück aus, wenn man es ganz "nackig" präsentiert, also ohne die ganze Deko, die dann von mir gebastelt wurde.
Auf die Idee, eine Etagere zu verschenken, kam ich durch mein Geburtstagsfrühstück in einem Cafe, dort gab es so wundervolle Etageren als Buffet...
Außerdem passt sie meiner Meinung nach ganz wunderbar zu dem Einrichtungsstil meiner Freundin.
Die ganze Deko kann sie abmachen (und die Pralinen essen), und kann dann die Etagere weiterverwenden, wie sie möchte. Das ist das Schöne an Washi-Tape, welches ich ja auf die Kanten geklebt habe, es geht rückstandslos wieder ab.

Und, was meint ihr? Gebt ihr euch auch "unterschiedlich viel" Mühe, je nachdem, wer beschenkt wird?
Ich mache das ja davon abhängig, wie sehr eine Person so etwas zu schätzen weiß... Wer mich schief anschaut, wenn ich sage "Ich bastele" bekommt garantiert nichts so aufwendiges wie zum Beispiel meine Freundin, für die diese Etagere bestimmt ist.

Freitag, 17. Juli 2015

Passt auf, ich werde noch #foodblogger ;)

Hallo, ihr Lieben!
Passt auf, ich werde noch #foodblogger ! ;)
Nur zur Erklärung: Ich bin ein absoluter Instagram-Suchti und schaue mir dort auch immer Profile an, um neue Blogs zu finden. Dort gibt es auch Hashtags wie #nähenistwiezaubernkönnen oder eben auch #foodblogger und unter diesen Begriffen sind dann alle Bilder gesammelt, die jemals mit diesem Hashtag versehen wurden (wer es nicht kennt:Instagram ist eine Fotoapp und und das Prinzip funktioniert eigentlich wie Google. Man gibt einen Begriff ein, zum Beispiel Foodblogger, und bekommt dann alle Ergebnisse/Bilder dazu. Nur nennt sich das hier halt Hashtag, anstatt Suchbegriff). Und da gibt es sooooo viel zu entdecken!

Warum ich das alles erzähle? Weil ich mich so inspirieren habe lassen, dass ich auch ein Bild von meinem Essen machen musste ;D
Selbstgemachter Fruchtquark mit Pfirsichen und Heidelbeeren, darüber braunen Zucker gestreut.
Gut, ich muss jetzt zugeben, dass nicht ich, sondern meine Mama den Quark gemacht hat, aber das Foto habe ich gemacht ;)

Absolut lecker, und bei den Temperaturen genau das richtige!

Ich wünsche euch ein wundervolles (nicht zu heißes) Wochenende!
Ganz liebe Grüße


Donnerstag, 16. Juli 2015

Glück ist die Summe aus vielen Kleinigkeiten

Hallo, ihr Lieben!

Ich liebe Sprüche, und dieser hier steht auf einer Kiste, die mir meine Freundinnen geschenkt haben.
Ich glaube, wir denken zu oft nach und suchen das "große" Glück. Dabei vergessen wir, dass es eben die kleinen Dinge sind, die das Leben so wunderschön machen.
Es sind die klitzekleinen Momente, die an einem vorbei rauschen, wenn man nicht aufpasst, die oft das größte Glück ausmachen.
Ich neige dazu, alles zu interpretieren und zu analysieren, was nicht nur Nerven raubt, sondern auch unglücklich macht. Gerade in letzter Zeit habe ich zu viel nachgedacht, anstatt einfach mal die Augen aufzumachen und die kleinen Momente zu feiern.
Gestern bin ich also mit meiner neuen Kamera (muss ich ja ausnutzen) auf Fotostreifzug durch den Garten gegangen. Was für wunderschöne Dinge man da so sieht! Ich habe es richtig genossen, vor allem, weil ich es liebe, zu fotografieren, mit den Einstellungen zu spielen und die Perspektive zu verändern.
Einfach mal kleine Glücksmomente festhalten.

Und festhalten heißt jetzt nicht alles mit der Kamera einzufangen, das macht manchmal auch keinen Sinn. Gerade meine Generation neigt dazu, lieber alles durch die Handykamera zu sehen um ja das beste Foto zu haben, anstatt einfach mal hochzuschauen und selbst zu gucken und zu genießen (ich kenn mich ja selbst).
Bei mir war dieses Genießen heute ein wunderschöner Tag mit meinen Freundinnen am See. Entspannt, ohne ständiges Handygezücke, ohne Gedanken an die Zukunft (was bei uns Nicht-Mehr-Schülern, auch Ex-Abiturienten genannt ;) häufig vorkommt ), dafür mit ganz viel Lachen, Reden und Sonne.
Ein wunderschöner Tag und definitiv ein Glücksmoment.

Ich werde sie sammeln. Diese kleinen Glücksmomente, die Kaffeetasse am morgen, das Lachen mit Freundinnen, den Sonnenuntergang. Und auch die Marienkäfer im Garten ;)
Festhalten, aufbewahren - und irgendwann sagen: Die ganzen Kleinigkeiten sind das ganz große Glück.

Ich wünsche euch eine wundervolle, glückliche Restwoche.
Ganz liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 14. Juli 2015

Kerze an - Kerze aus

Hallo, ihr Lieben!
Eine meiner besten Freundinnen hat bald Geburtstag, feiert aber erst einige Tage später. Da ich mit ein paar Mädels zusammen schenke, übergeben wir das Geschenk auch erst bei der Feier. Aber da ich mit meiner Freundin ihren "wirklichen" Geburtstags-Tag verbringen werde, wollte ich da nicht mit leeren Händen dastehen und habe ihr ein Karte gemacht. Meine ursprüngliche Idee war ein Kuchen oder Ähnliches, so dass sie Kerzen auspusten kann ... Aber da es an ihrem Geburtstag mal wieder etwa 35° werden soll und ich bei diesen Temperaturen garantiert nicht backe und auch keine Kerzen anmache, musste was anderes her...
Und tadaaaaa! Ich habe eine Dreh-Karte gemacht! Statt die Kerze auszupusten, dreht man nun einfach am Rädchen, und aus der Flamme wird der ausgeblasene Docht :)

Hier sind nochmal ein paar Bilder, um zu verdeutlichen, was ich gemacht habe :)




Das richtige Geschenk kommt natürlich noch, daran arbeite ich  allerdings noch ein bisschen ;)
Was meint ihr?
Das ist mal eine ausgefallene Kartenform, und ich bin ehrlich, die Arbeit würde ich mir nicht für jeden machen, da ich die Form selbst gemacht habe, und keine vorgefertigte Schablone benutzt habe.

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche!
Ganz liebe Grüße
Sandra

Montag, 13. Juli 2015

So, ein letztes Mal.... (denke ich)

Hallo, ihr Lieben!
Ja, ein letztes Mal eine Dankeskarte - vorerst ;) Und ja, auch erst mal die letzte Herzens-LeLo-Schnecke.
Ich liebe sie zwar heiß und innig, diese kleine, süße Schleicherin, aber ich kann ja nicht nur mit einem Stempel basteln, das wird ja langweilig ;)

Aber trotzdem hier nochmal das Kärtchen, das ich auch wieder als Dankeschön gewerkelt habe.
Durch meinen Geburtstag und einige unerwartete Geschenke sind es in letzter Zeit eindeutig mehr Dankeskarten als gewöhnlich geworden, denn natürlich laufe ich sonst nicht durch die Gegend und drücke jedem gleich ein Dankeschön in die Hand, nur weil dieser jemand etwas Nettes gemacht hat.

Aber da ich ja sowieso immer einen Grund zum Basteln suche, kommen mir so Karten gerade recht. Und bis jetzt hat sich auch jeder darüber gefreut ;)

Ich wünsche euch eine tolle Woche und vergesst das Danke-Sagen nicht ;)
Ganz liebe Grüße

Sonntag, 12. Juli 2015

Eine kleine Vorschau.... Und ein leckerer Sonntag

Hallo, ihr Lieben!
Heute gibt es mal eine kleine Vorschau auf ein Album, an dem ich jetzt schon seit April (!) immer mal wieder arbeite... Ich war mit zwei Freundinnen im wunderschönen München und wir haben dort ganz viele und ganz tolle Fotos gemacht. So viele und tolle, dass es sehr schwer ist eine Auswahl zu treffen, weshalb ich ganz viele ausgedruckt habe und diese nun in einem Scrapbook-Album verarbeite.
Es ist kein Projekt mit einem feststehenden Datum, zu dem es fertig sein muss, weshalb ich nur immer mal wieder daran arbeite, mal nur ein Layout schaffe, mal auch drei.
Mal sehen, wie lange ich wirklich letztendlich dann brauche...

Hier bekommt ihr zumindest mal einen kleinen Einblick in eines meiner Layouts, an dem ich noch arbeite. Hauptsächlich auch aus einem speziellem Grund: Ich habe mir eine Spiegelreflexkamera gekauft und bin fleißig am Üben, um vom Automatikmodus wegzukommen ;)

Meine Kamera ist natürlich nicht nur für die Blogbilder, sondern war zum Beispiel auch heute bei
 meiner Geburtstagsfeier im Einsatz.

 Ist vielleicht etwas seltsam, im Restaurant die Kamera auszupacken, aber der Salat sah sooooo lecker aus, den musste ich einfach fotografieren ;)
Ich war heute mit meiner Familie (also auch Onkel, Tanten, Großeltern,...) und meiner Patentante essen, und da es so warm war, musste es bei mir etwas Frisches sein.
Und er war auch wirklich superlecker.


Auch das Eis sah megalecker aus, deshalb habe ich auch das natürlich fotografiert. Meine Mama und ich waren noch ein bisschen mit meiner Patentante, die weiter weg wohnt, unterwegs, Eis essen, spazieren gehen und das schöne Wetter genießen. Klar, dass ich dabei permanent meine Kamera im Anschlag hatte. Ich liebe sie jetzt schon und frage mich, warum ich so lange gezögert habe, mir eine Spiegelreflex zu kaufen. Natürlich ist das schon eine Anschaffung, aber sie hat sich für mich total gelohnt. Ich bin ein absoluter Fotojunkie, gehe eigentlich nie ohne Kamera beziehungsweise Handy aus dem Haus, weil ich am liebsten jeden Moment festhalten will.

Meine neue Kamera ist jetzt natürlich schwerer und nicht so handlich, mach aber tolle Bilder mit klasse Effekten. Im Moment arbeite ich jetzt daran, vom Automatikmodus, in welchem die Kamera alles selbsteinstellt, wegzukommen, um mehr Kontrolle über das Endergebnis, also das Foto, zu haben. Klar, bei ständig wechselnden Motiven, also beispielsweise bei Feiern oder mit Freunden, ist der Automatikmodus perfekt, denn vor jedem Bild erstmal die Lichtverhältnisse einzustellen, macht ja auch keinen Spaß.


Aber gerade bei Blogbildern ist es unheimlich hilfreich, Licht und Co. selbst beeinflussen zu können.
Und für gewöhnlich nehme ich mir auch ein bisschen Zeit, alles zu fotografieren, einfach um euch schöne Bilder zeigen zu können :)

Gerade habe ich auch mal wieder ein bisschen mit Perspektive und Lichteinstellungen gespielt.
Aus einem einfachen Wasserglas wird da schon mal ein Fotomotiv...
Und aus dem Foto links (Automatikmodus) wird dann eben das Foto unten (Licht und Co. eingestellt)



 Ich liebe Fotografie, ich liebe es, damit zu "spielen", und bin eindeutig lieber der Mensch mit der Kamera in der Hand als immer der vornedran.

Aber ich übe definitiv noch ;)










Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Ganz liebe Grüße






Samstag, 11. Juli 2015

Eine Tasche für meine Mama

Hallo, ihr Lieben!
Vielleicht werden meine Nähmaschine und ich doch noch Freunde .... ;)
Ich habe mich mal an eine einfache Stofftasche gewagt, die ich als Verpackung für das Geburtstagsgeschenk meiner Mama benutzen wollte, sodass sie die Tasche auch später beim Einkaufen benutzen kann.
Meine Mama liebt blau, gelb, orange und grün, und da ich diese beiden Stoffe noch in meiner Sammlung hatte, habe ich die Tasche daraus genäht.
Die Schleife ist nur mit einer Sicherheitsnadel befestigt, als Deko, weil es ja die Geschenkverpackung war.
Zum Einkaufen kann sie dann abgenommen werden.

Es hat mir so viel Spaß gemacht, mal wieder zu Nähen, dass ich jetzt garantiert öfter Nähen werde ;)

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!
Ganz liebe Grüße

Mittwoch, 8. Juli 2015

Neues, klitzekleines, langsames Dankeschön

Hallo, ihr Lieben!
Ich muss sagen, ich hab mich ein kleines bisschen verliebt in diese kleine Lelo-Schnecke, die ich schon in meinem langsamen Dankeschön  am Sonntag verwendet habe. Die ist einfach so süß und lässt sich so super verarbeiten, so dass ich sie auch jetzt wieder für ein weiteres Danke-Kärtchen verwendet habe. Dieses hier ist kleiner, und ich habe andere Farben verwendet.
Diesmal in grün und mit Hashtag.
Hoffe, euch gefällt es.

Ganz liebe Grüße

Dienstag, 7. Juli 2015

Filofaxing Woche 28 - Sommerliche Eisfarben

Hallo, ihr Lieben!
Ja, der Sommer und die heißen Temperaturen gehen auch an meinem Filofax nicht vorüber ;)
Deshalb habe ich die aktuelle Woche ganz in den pastelligen Eis- und Sorbetfarben dekoriert. Erdbeere, Vanille, Mango, Minze,... suchts euch aus ;D
























Ich habe mich von diesen Stickern inspirieren lassen, die ich euch schon in meinem Action-Haul gezeigt habe. Die Farben sind soooo schön und da ich die passenden Washi-Tapes hatte, mussten es diese Sommerfarben sein :)
Die Joggerin ist ein selbstgemachter Sticker von mir, bzw. die Form ist aus dem SilhouetteStore und ich kann mir davon dann so viele kleine Sticker machen wie ich will :)
 Und so sehen meine Finger dann aus, wenn ich so eine Seite mache: Gaaaanz viel Washi-Tape an den Fingern ;D
Und ja, an allen Fingern kleben diese kleinen Washi-Tape-Reste, und die wollen natürlich nicht abgehen. Später findet man sie dann auf der Kleidung, dem Schreibtischoder am Teppich klebend ....



So, ich hoffe, euch gefällt meine Wochendeko und ich wünsche euch eine tolle Restwoche!
Ganz liebe Grüße


Montag, 6. Juli 2015

Ein Tag mit Hindernissen

Hallo, ihr Lieben!
Eigentlich hat der Tag super angefangen. Ich konnte mich aufraffen, früh aufzustehen und eine lange Runde zu joggen, habe das T-Shirt, das seit Tagen darauf wartet umgeändert zu werden, endlich umnähen können, habe aufgeräumt, die Woche im Filofax dekoriert, ein Dankeschön-Kärtchen gewerkelt, das unbedingt weg musste und habe die Woche im Blogplaner vorgeplant. Und das alles vor 12 Uhr, ich war richtig stolz auf mich (auch wenn das jetzt vielleicht alles weniger aufregend klingt, als es ist. Und ja, gut, andere hätten das jetzt alles innerhalb einer Stunde geschafft, aber da ich noch Urlaub habe, genieße ich die freie Zeit eigentlich und mache mir keinen Stress. Umso besser fand ich, was ich schon gemacht hatte ;) )
So weit, so gut. Alles war gut, es war nicht mehr ganz so warm und ich hatte gute Laune.

Bis ich mit meiner Mama aufs Amt gefahren bin. Deutsche Bürokratie ist jetzt nicht unbedingt mein Lieblingsthema und ich halte mich auch lieber wo anders auf als in einem Amt (sei es um den neuen Perso abzuholen, etwas umzumelden oder sonstiges) aber da ich meinen entgültigen Führerschein (bin ja jetzt 18) abholen wollte, bin ich halt hin. Meine Mama hat extra im Internet geschaut, geöffnet bis 17:00. Perfekt dachte ich, fahre um kurz vor 4 los (weil meine Mama erst dann konnte) und war auch kurz nach 4 da. Besser gesagt, um 16:11 . Und das war 11 Minuten zu spät. Den das Amt hatte mal eben geänderte Öffnungszeiten. Statt 17:00 ist jetzt 16:00 Schluss. Ich habe ja auch gerne früh Feierabend, aber vor einer verschlossenen Tür zu stehen ist doch etwas blöd.
Okay, nicht aufregen, Sandra.
Also wieder nach Hause gefahren, natürlich im Feierabendverkehr gestanden, mehrere Drängler hinter einem gehabt (tut mir leid, aber die Ampel ist halt nunmal ROT ...) und keinen Parkplatz mehr bekommen.
Als wir endlich wieder im Haus waren, wollte ich mich mit einem Smoothie entschädigen, ich habe ja schließlich einen Smoothie-Maker zum Geburtstag bekommen. Ganz viel Obst geschnibbelt, alles in den Becher, aufs Knöpfchen gedrückt - und nichts passierte. Nach ganz viel Herumprobieren und Bedienungsanleitung-Lesen steht jetzt fest: Das Ding ist kaputt. Herzlichen Glückwunsch.

(Habe dann einfach den Mixer genommen. Ich lasse mich doch nicht von kleinen elektrischen Monstern um meinen Smoothie bringen. Leider wurde aus dem ganzen Becher voll Obst nur ein klitzekleines bisschen Getränk. Naja, besser als nichts.


Ich wünsche euch einen schönen Abend, lasst euch nicht ärgern und genießt das Wetter
Ganz liebe Grüße

Sonntag, 5. Juli 2015

Ein "langsames" Dankeschön

Hallo, ihr Lieben!
Eigentlich ist es mir zu warm zum Basteln. Aber auch nur eigentlich.
Ich kann es zwar überhaupt nicht leiden, wenn das Papier an einem festklebt und man aufpassen muss, nicht alles vollzuschwitzen, aaaaaaaber so ganz ohne geht halt doch nicht, ne? ;)

Dieses kleine Danke-Kärtchen habe ich für die Arbeitskollegin meiner Mama gemacht, die mir zu meinem Geburtstag gestern ein total süßes und vor allem unerwartetes Geschenk gemacht hat.
Da musste einfach diese süße Lelo-Schnecke von AEH-Design her. Die ist zwar "langsam", aber so niedlich! ;)
Das Danke besteht aus meinem Lieblingsbuchstaben-Set von Stampin´up, dem Skinny Mini Alphabet.
Coloriert habe ich mit meinen geliebten Copics, das hat sich ja schon zu einer richtigen Sucht entwickelt bei mir :D

Ich hoffe, sie gefällt der Empfängerin :)

Ich wünsche euch einen wundervollen (nicht mehr ganz so heißen) Wochenstart (ich mag einfach nicht mehr so warm).

Ganz liebe Grüße


Donnerstag, 2. Juli 2015

#möchtegernblogger und ganz viel Hitze

Hallo, ihr Lieben!
Mir ist warm. Eindeutig zu warm. So sehr ich die Sonne ja auch liebe (allein schon, weil man dann bessere Fotos machen kann und jeder bessere Laune hat), mit Temperaturen über 35° kann ich mich nur schwer bis gar nicht anfreunden. Aber gut, man muss ja das Beste daraus machen. Also wird jetzt halt vom Balkon gebloggt. Nachdem ich in der letzten Zeit so viele kunterbunte und wunderschöne Blogs gesehen habe, ist das eine durchaus abendfüllende Beschäftigung, diese alle durchzuschauen, sich Inspirationen zu holen und immer wieder zu staunen, was für kreative Menschen es doch gibt ;)


Auf dem Balkon lässt es sich da jetzt durchaus aushalten, nachdem man heute schon kaum vor die Tür konnte, ohne einen Hitzeschock zu bekommen. Also, Computer raus, Handy raus und auch meinen "Blogplaner-in-Arbeit" nach draußen ;)
Das hier ist also ein kleiner Sneak Peek in mein aktuelles Projekt. Ich will unbedingt einen Blogplaner, um die Übersicht zu behalten. Und ja gut, auch, weil ich einfach gerne plane, Listen mache und ich eh zu viele Planer habe, um sie alle gleichzeitig zu benutzen.

Was macht ihr so bei dem abendlichen schönen Wetter?
Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche (das Wochenende naht ;) )
Ganz liebe Grüße