Dienstag, 26. April 2016

Superleckerer Schokokuchen

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe hier ja schon öfters Rezepte nachgebacken, die ich auf anderen tollen Foodblogs gefunden habe. Vor allem Rezepten mit Schokolade kann ich einfach nicht widerstehen - meine Pinterest-Rezept-Pinnwand quillt über! ;)

Jetzt habe ich mal ein eigenes Rezept ausprobiert, einfach mit den leckersten Ideen aus etwa drei anderen Kuchen, die ich superlecker fand. Wie war das mit dem "Einfach mal machen"? :)

Ich habe Muffins und einen kleinen Kuchen gemacht, und diese dann alle noch verziehrt. Außerdem habe ich mal die kleinen bunten Backformen vom dm ausprobiert, weil ich die Muster total schön finde und alles so schön bunt und frühlingshaft aussieht ;)


So, kommen wir zum Rezept.

Ihr braucht:
125g weiche Butter
150g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehl
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
100ml Milch
2 Esslöffel Joghurt (ich habe Naturjoghurt genommen, es geht aber auch anderer ;D)
100g Zartbitterschokolade
2 Esslöffel Backkakao

1. Die 100g Zartbitterschokolade schmelzen (ich habe es im Wasserbad gemacht)
2. Die Butter, den Zucker und den Vanillezucker schaumig schlagen
3. Die Eier aufschlagen und zu der Zucker-Buttermasse hinzufügen.
4. Das Mehl und das Backpulver vermischen und ebenfalls unterrühren unter eure Zuckermasse.
5. Jetzt müsst ihr nur noch die Milch, die geschmolzene Schokolade und den Kakao hinzufgen und alles zu einem glatten Teig verrühren (Ich habe das alles in meiner Küchenmaschine gemacht, so konnte ich alles immer hinzuschütten. Mit einem Rührgerät geht es natürlich auch.)

6. Ich hatte die Muffins bei 150° Umluft circa 30min im Ofen. Da jeder Ofen anders ist, würde ich lieber erst ein wenig kürzer einstellen und dann mal mit einem Stäbchen testen ob der Kuchen gut ist. Muffins sind natürlich auch schneller durch ;)
Der Kuchen ist durch den Joghurt und so an sich relativ nass und knatschig, ich mag das total :)

Guten Appetit!


Ich habe dann meine Muffins und den Minikuchen noch ein wenig dekoriert, indem ich mit Zahnstochern und Washitape kleine Fähnchen gebastelt habe. Das ist z.B. auch prima, wenn man für Feiern draufschreiben will, was es für ein Kuchen ist :)

Eine andere Idee wäre es, die Muffins als kleine Plathttps://www.blogger.com/blogger.g?blogID=3376759458218229040#editor/target=post;postID=7462307366265170352zkärtchen zu verwenden - einfach den Namen auf das Fähnchen und fertig!


So, ich hoffe, dass euch das Rezept gefällt und ihr es vielleicht sogar nachbackt ;) Der Kuchen ist wirklich unglaublich lecker, total schokoladig und auch der perfekte Grundteig für andere Ideen wie zum Beispiel noch Schokostreusel oder Früchte oder ähnliches. Und die meisten Sachen dafür habe ich auch immer im Haus, weil es keine exotischen Dinge sind ;)

Ich wünsche euch eine tolle Restwoche und verlinke diesen Post bei Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge.
Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hihi, scheint zu gefallen ;)
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Na toll, Sandra. Ich sitze im Büro und du zeigst so süße Schokokuchen. Mein Magen knurrt, noch eine Stunde bis Feierabend, dann 45 min im Bus und anschließend einkaufen. Ich kauf bestimmt den ganzen Aldi leer, so hungrig, wie ich jetzt bin. :o)
    Deine Idee mit den Washitape-Fähnchen finde ich gut, als Platzkarten o. ä.
    Liebe Dienstagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, na das tut mir ja mal so gar nicht leid, liebe Kerstin ;)
      Freut mich, dass dir die Idee gefällt!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Sieht echt lecker aus, habe mir das Rezept mal aufgeschrieben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, das freut mich total, dass es dir gefällt!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar :)