Sonntag, 31. Juli 2016

Apfel-Zimt-Tassenkuchen {mit veganer Version}

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe da mal wieder was "gebacken" ;) Genauer gesagt habe ich mal wieder einen Tassenkuchen ausprobiert - und durch einen Zufall ist er sogar vegan geworden. Aber lest selbst ;)



Ich liebe es in Foodblogs und Magazinen nach tollen neuen Rezepten zu schaun und die tollen Foodphotography-Bilder zu bestaunen.
Dabei werden immer mehr vegetarische und vegane Sachen gezeigt, außerdem wie ich finde immer mehr Experimente mit tollen neuen "exotischen" Sachen wie Matcha, Couscous, Bulgur und Co.
Und ich liebe das! Ich bin zwar weder Vegetarier noch Veganer und ich esse auch gerne mal was ganz "Normales" wie Nudeln mit Soße. Aber ich liebe es auch neue Sachen auszuprobieren und finde diese ganzen veganen Sachen oft superlecker!



Ich hatte ein ähnliches Rezept für einen solchen Tassenkuchen schon mal auf Pinterest gefunden, aber es mir nicht abgespeichert bzw. war heute dann zu faul zum raussuchen. Also habe ich mich versucht zu erinnern und habe ein bisschen was kombiniert. Es gibt ein tolles Grundrezept, dass ich mal gefunden hatte, und das wirklich einfach anzupassen ist, was den Geschmack angeht.

Diesmal wurde es dann halt ein etwas herbstlicher Tassenkuchen wie ich finde :) Aber Äpfel gehen ja eigentlich immer ;)

Und als ich dann so alles zusammengerührt hatte und es in die Mikrowelle gestellt hatte, habe ich bemerkt, dass ich das Ei vergessen hatte, dazu zu tun ;D Und wisst ihr was? Man brauchte es gar nicht! Der Kuchen wurde auch ohne supersaftig und wirklich lecker!

Hier ist das Rezept:

Ihr braucht für eine Portion
5El Mehl
2El Zucker (nicht zu voll machen, wenn ihr es nicht zu süß haben wollt)
3El Öl
1 Messerspitze Backpulver
1 halber Tl Vanillezucker
2El Naturjoghurt {bei den Veganern dann Sojajoghurt oder ähnliches}
2EL Milch {bei der veganen Version Sojamilch, Hafermilch, etc.}
1 halber Apfel
1Brise Zimt
(optional noch einen halben Teelöffel Honig und ein paar Schokosplits, ist dann allerdings nicht mehr vegan ;D)

1. Den Apfel schält ihr und schneidet ihn in ganz kleine Würfelchen. Gebt ihn dann in eine kleine Schüssel.
2.Jetzt könnt ihr alle anderen Zutaten dazugeben und gut vermischen. Entweder könnt ihr den Teig nun in eine Tasse umfüllen oder wenn eure Schüssel mikrowellen-geeignet ist, auch einfach darin den Teig in die Mikrowelle tun.
3. In der Mikrowelle bei 700 Watt ca. 3 Minuten backen.

Voila! Fertig ist euer Tassenkuchen! Er schmeckt wirklich toll, wie ich finde!



Was haltet ihr von dem veganen "Trend"? Probiert ihr auch gerne so etwas aus oder findet ihr es unnötig? Ich selbst könnte ja kein Veganer sein, aber die Sachen schemcken oft sehr lecker und ganz anders als man sie sonst so kennt.


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Ganz liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar :)