Dienstag, 1. November 2016

{Yummy to go - Blogwoche #2} Couscous-Salat mit Avocado im Glas

Hallo, ihr Lieben!
Es geht weiter mit meiner Blogwoche zum Thema Frühstück bzw. Lunch-to-go!
Heute habe ich eines meiner Lieblingsessen für euch, das perfekt zum Mitnehmen ist und ganz leicht vorzubereiten ist - man muss es nicht mal wirklich kochen ;)



Und zwar geht es um diesen Couscous-Salat. Ich liebe Couscous total in allen Variationen, und als Salat mag ich es ganz besonders.
Das gute an Couscous ist, dass er so einfach zuzubereiten ist. Wasser kochen, den Couscous damit aufgießen und kurz quellen lassen, fertig.
Ich nehme dafür sogar oft nur den Wasserkocher und übergieße dann die Körnchen, das geht superschnell.



Für diese Rezept (ergibt zwei normale Portionen) braucht ihr:
100g Couscous
1 Paprika
2 kleine Möhren
1 Avocado
Zitronensaft zum Beträufeln der Avocado
100g Schafskäse

1. Als erstes bereitet ihr den Couscous vor und lasst ihn aufquellen. Ich habe dafür 200ml Wasser gekocht und den Couscous damit übergossen, dazu noch eine kleine Prise Salz und es dann quellen lassen
2. Dann schneidet ihr die Paprika in kleine Stücke und reibt oder hackt die Möhren.
3. Die Avocado schälen, entkernen, kleinhacken und mit Zitronensaft beträufeln.
4. Den Schafskäse zerbröseln
5. Jetzt alles zusammenmischen und gut verrühren

Für das Dressing gibt es verschiedene Varianten, je nachdem was euch am Besten gefällt.
Ich bin ehrlich, ich finde ihn am Besten ganz pur, aber ihr könnt natürlich auch einfach ein kleines bisschen Öl und Essig mit Salz und Pfeffer dran mischen.



Eine andere Variante, die super gut schmeckt, ist die mit Vegetarischer Bolognesesoße. Ich liebe diese Soße, es gibt sie bei dm und man kann eben mal schnell Nudeln oder ähnliches damit machen. Zum Couscous-Salat finde ich schmeckt sie auch perfekt! Den Salat mache ich meistens schon abends und tue ihn in den Kühlschrank, und morgens gebe ich bevor ich gehe etwa zwei Esslöffel Bolognese-Soße dazu. Schmeckt super gut und ist mal etwas anderes ;)



Da es ja wie gesagt immer zwei Portionen gibt, habe ich diese hier im Glas für meine Mama und eine weiter für mich in einer Plastikschüssel gemacht.

Ich freue mich schon immer auf die Mittagspause, wenn ich so etwas wie diesen Couscous-Salat dabei habe. Das Gute ist, dass der Salat auch nicht so "voll" macht, dass man danach zu gar nichts mehr Lust hat, weil es eher etwas leichteres ist.


Habt ihr schon mit Couscous gekocht? Und wenn ja, was?

Ich wünsche euch einen schönen Tag, schaut unbedingt mal bei meinem ersten Beitrag zu Blogwoche vorbei! Morgen gibt es übrigens selbstgemachte Müsliriegel, superlecker ;)

Ich schicke diesen Post jetzt mal zu Creadienstag, Dienstagsdinge und HoT :)
Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Couscous ist wirklich toll! Das ist mein persönliches Instant-Futter, wenn es wirklich schnell gehen soll.
    Ich mag ihn auch gerne mit angebratenem Gemüse - Zucchini, Aubergine und Paprika.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut, das habe ich immer daheim und es geht superschnell!
      Vielen Dank!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar :)