Sonntag, 8. Januar 2017

{Frühstücksidee} Chiapudding mit Mikrowellen-Apfelkompott

Hallo, ihr Lieben!
Wer mir ein bisschen folgt (oder zumindest meinen letzten Post gelesen hat), weiß, wie sehr ich es liebe, mit der Mikrowelle "zu kochen" :)
Alles geht so schnell in der Mikrowelle und man kann perfekt auch kleine Portionen zubereiten.

Und genau um eine kleine Portion geht es heute. Ich habe nämlich mal wieder eine Frühstücksidee für euch.
Mittlerweile bin ich ein großer Fan von Chiasamen. Und besonders gerne esse ich Chiapudding. Und weil Chiapudding alleine etwas fade schmeckt, habe ich ihn etwas erweitert.
Und zwar um einen superleckeren Apfelkompott aus der Mikrowelle! (Ihr seht, hier schließt sich der Kreis zu der Mikrowellenliebe)


Das Frühstück ist zwar nicht das fotogenste, dafür unglaublich lecker :)

Es ist übrigens immer sehr lustig, wenn ich etwas neues ausprobiere. Ich laufe dann meistens im Schlafanzug durchs ganze Haus, von der Küche zum aufgebauten "Fotostudio" und wieder zurück.

Dann habe ich zum Beispiel den Zimt vergessen und laufe nochmal zurück.
Bis ich wirklich mal zum Frühstücken komme, dauert es etwas :)
Und deshalb kann ich sowas auch nur machen, wenn ich morgens Zeit habe. Ansonsten liebe ich zwar solche Frühstücksideen auch, allerdings nur solange ich sie eben nicht mehr fotografieren muss.


Für dieses Rezept braucht ihr:
60g Chiasamen
100ml Milch
1 mittelgroßen Apfel (je weicher desto besser)
2 gestrichene TL Zucker
1/2 TL Zimt

  1. Den Chiapudding sollte man am besten am Vorabend vorbereiten, geht auch wirklich ganz schnell. Dafür einfach die Chiasamen und die Milch zusammen in ein Gefäß schütten, gut umrühren und anschließend über Nacht in den Kühlschrank stellen
  2. Am Morgen dann den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel in ein mikrowellenfähiges Gefäß geben. Den Zucker und den Zimt über die Apfelstückchen geben und gut vermischen
  3. Die Äpfel bei 700 Watt etwa 2-3 Minuten in die Mikrowelle stecken, sodass sie schön weich werden. Wer mag, kann die Äpfel dann pürieren, ich habe sie nur mit einer Gabel zerdrückt. Das geht super, da sie so weich sind.
  4. Den Kompott auf den Chiapudding geben.

Voila, guten Appetit!

Der Apfelkompott ist auch perfekt für andere Desserts oder Frühstückideen - ich kann mir zum Beispiel super Waffeln dazu vorzustellen.

Ich weiß, ich habe schon ganz oft gefragt, aber da ja immer neue Leute dazukommen, frage ich es nochmal: Was ist euer Lieblingsfrühstück? Und was haltet ihr von den "Trendsamen Chia"?

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, hoffentlich nicht mehr ganz so kalt ;)

Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Das sieht richtig lecker aus. Ich habe die Chia Samen bisher immer kalt gegessen, wäre warm aber sicherlich auch mal interessant und Apfel geht ja auch immer. Somit perfekte Kombi.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich glaube die kann man echt das ganze Jahr über essen, einfach weil sie nicht so süß schmecken. Sind auch perfekt zum Kaffee geeignet. Kannst ja auch varrieren mit dem Gewürzen, ähnlich wie beim Gewürzkuchen.

    Mir ging es leider selbst in den Ferien ähnlich, weshalb ich erst jetzt dazu kam, auf dein Kommentar zu antworten. Ich hatte eingies zu tun. Ich drücke dir aber die Däumchen, bei allen Prüfungsleistungen die bei dir anstehen. Ich bin ja echt froh, wenn ich den Januar hinter mir habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! :)
      Ich bin auch wirklich wahnsinnig froh, wenn der Januar (und der 2.Februar) rum sind....
      Ganz lieb Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra, sieht echt lecker aus! Ich mag Chia Pudding auch sehr gerne, die Idee mit dem Apfelkompott finde ich sehr gut, so eine frische Komponente machte es sicherlich noch interessanter. Apfelkompott habe ich noch nicht selbst gemacht, aber ich bekomme immer Gläser Apfelmus von meiner Schwiegermutter, bei denen im Garten steht ein herrlicher Apfelbaum. Danke fürs Teilen. Ab morgen gibt es dann wieder Chiapudding. xx, Kaja // www.justblossom.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das freut mich, dass du die Idee magst :)
      Das Apfelmus deiner Schwiegermutter ist bestimmt auch super lecker!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar :)