Sonntag, 26. Februar 2017

Gefaltete Diamanten-Liebe

Hallo, ihr Lieben!
Eine Freundin hat mich infiziert - mit dem Origami-Fieber ! ;)
Ich falte im Moment alles, was mir in die Finger kommt und versuche neue Formen aus.
Dabei habe ich die meisten Ideen von Pinterest - woher auch sonst ;) - und da ist mir beim Stöbern dieser Diamant aufgefallen, den man aus Papier falten kann.
Er ist nicht ganz Origami, da er aus zwei Blättern besteht, die in der Mitte zusammengeklebt werden und Kleben ist ja eigentlich nicht typisch Origami.

Aber schön ist er trotzdem, der Papierdiamant !


Jetzt nachdem ich endlich die allerletzte Weihnachtsdeko hab verschwinden lassen (ich übersehe immer was. IMMER.), habe ich endlich mal angefangen, etwas frühlingshafter zu dekorieren. An meinem Fenster hängt ja schon die Schmetterlingsgirlande, die ich euch hier schon gezeigt habe.

Und jetzt eben die Diamanten.
Ich habe sie über meiner Kommode aufgehängt, auf der im Moment auch meine ersten frischen Blumen für dieses Jahr stehen. Und sie passen perfekt dazu!


Ich habe hier einmal einen transparenten Diamanten, einen komplett roten Diamanten und einmal eine Mischung aus beidem gewerkelt. Das Transparentpapier ist nicht ganz so nachgiebig wie das normale Origamipapier, und man muss aufpassen, das man sie nicht zerreißt.


Ich habe hier mal ein paar Links zu Mädels, die es echt super erklärt haben auf ihren Blogs.
Ansonsten einfach mal ein Video dazu anschauen, wenn es gar nicht geht - glaubt mir, dass hilft manchmal am besten.

Frau Liebling: Papierdiamanten

Was Eigenes: Origami Diamant


Ich bin auf jeden Fall infiziert mit dem Falt-Virus ;)
Und die Diamanten sind relativ einfach zu machen, muss ich sagen.


Ich wünsche euch einen wundervollen Sonntag und eine tolle neue Woche ;)
Ganz liebe Grüße

Mittwoch, 22. Februar 2017

Messeausbeute - klein aber fein

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe euch ja schon am Samstag von der KreativAll-Messe erzählt auf der ich war.
Was ich euch aber noch nicht gezeigt habe, ist meine Ausbeute von der Messe, wenn man es so nennen darf.
Ich habe nämlich eigentlich gar nicht so viel gekauft, aber trotzdem genug Geld ausgegeben.


Den Hauptgrund seht ihr auch schon hier - und zwar habe ich mir eine Uhr gekauft ;)
Ich weiß, es ist jetzt nicht ganz so DIY-mäßig, aber ich liebe Uhren und war schon die ganze Zeit auf der Suche nach einer schönen Uhr, di nicht gleich 200 Euro kostet.
Ich finde sie superschön!


Mein anderer neuer Lieblingsgegenstand ist dieser Stempel von Sommerabend. Ich finde, wir können alle manchmal etwas mehr Magie vertragen oder?


Außerdem habe ich mir wieder einen Stapel Papiertüten gekauft, hier seht ihr sie in schwarz-weiß, meine Mama hat sie auch noch in ein paar anderen Farben gekauft. Ich liebe Papiertüten, weil man sie super verzieren kann und als Geschenkverpackung nutzen kann.

Was haltet ihr so von meinen Einkäufen?
Ich bin ja so happy wegen der Uhr!

Ganz liebe Grüße






Verlinkt bei Mittwochs mag ich

Dienstag, 21. Februar 2017

Kleines Hallo für zwischendurch

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe nochmal eine kleine Karte zum Zeigen.
Ich liebe es ja, wenn alles schön minimalistisch ist, bei mir sind die meisten Karten immer sehr clean and simple.
Diese Karte hier ist für meine Oma, die etwas weiter weg wohnt und sich auch immer über Post freut.
Sie ist auch wieder sehr simple, aber ich fand die Idee mit dem Stempel so schön und ich finde, das reicht dann, manchmal muss einfach nicht mehr auf die Karte.


Ich bin ja auch ein FAn von solchen Pinselstrick-Optiken, genauso wie ich auch  fasziniert bin von Handlettering und Co. Ich hatte erst versucht, das Hello selbst zu lettern, ist aber dann an der Größe gescheitert... Ich fand meine Version in so klein nicht ganz so schön, also habe ich zum Stempel gegriffen ;)


Ich wünsche euch eine wundervolle restlich Woche und schicke diese Karte mal zu Creadienstag, HandmadeonTuesday Kreativ durcheinander und Dienstagsdinge.

Ganz liebe Grüße

Sonntag, 19. Februar 2017

Mein Tag auf der KreativAll-Messe in Wiesbaden

Hallo, ihr Lieben!
Ich bin gerade heimgekommen von der KreativAll in Wiesbaden und musste mich gleich mal an den Computer setzen und schauen, was ich so für Bilder gemacht habe.
So viele sind es gar nicht geworden, weil man irgendwie doch die ganze Zeit eher schaut und das Fotografieren ganz vergisst.



Aber von Anfang an:
Ich wurde vor zwei Wochen (perfekte Ablenkung mitten in meiner Prüfungsphase) angeschrieben, ob ich Lust hätte zur Messe zu kommen und habe mich natürlich sehr gefreut. Ich war noch nie auf der KreativAll und war sehr gespannt.

Geplant war außerdem ein Bloggertreffen und ich freue mich immer neue Gesichter kennenzulernen :)


Das große Thema war natürlich alles rund um DIY. Das heißt von Backen zu Basteln und Nähen sowie Handarbeiten war alles dabei.

Ich habe gar nicht so viel gekauft, aber es waren schon superschöne Sachen dabei ;)


Schön waren auch die tollen Beispiele und Dekoideen bei den einzelnen Ständen.


Und das Highlight war natürlich das Treffen. Ich finde es wie gesagt immer super neue Gesichter kennenzulernen und bei einem Bloggertreffen sind natürlich ganz viele Mädels da.


Es waren ganz unterschiedliche Blogger da, und ich habe zum Beispiel mal wieder die liebe Julia von piecesforhappiness wieder getroffen und zum Beispiel Tine Wittler (Bild unten) gesehen.
Außerdem natürlich ganz viele andere Blogger wie Desireé von twoandahalfseams (auf dem Bild unten) und Julia von Federwolke.


Eine Messe ist definitiv immer ein Erlebnis und lohnt sich!
Wart ihr schon mal auf einer Messe? Und würdet ihr gerne mal auf ein Bloggertreffen gehen?
Ein großes Danke geht übrigens an das KreativAll-Team, vielen Dank für die Einladung.

Habt einen schönen Tag!
Ganz liebe Grüße

Samstag, 18. Februar 2017

DIY-Girlande aus Origami-Schmetterlingen

Hallo, ihr Lieben!
Langsam, ganz langsam wird es wärmer hier bei uns, die Sonne scheint und man merkt auch schon, wie die Menschen bessere Laune bekommen. Das ist finde ich immer ein Zeichen dafür, dass es Frühling wird.
Und weil wir den Frühling ja irgendwie alle herbei sehnen, habe ich mir mal eine kleine Deko-Idee überlegt.
Sie hat mit Schmetterlingen zu tun - den was passt besser als Frühlingsbote als Schmetterlinge?


Ich habe im Moment eine Girlande mit gefalteten Schmetterlingen an meinem Fenster hängen. Das schöne daran ist, dass es so super einfach geht und man wirklich ganz wenig braucht.
Man braucht nicht mal Kleber, da die Schmetterlinge gefaltet werden und selbst halten.

Meine Girlande ist in frühlingshaften Rosa-Tönen gehalten.
Für das Faltbeispiel habe ich jetzt einmal die blaue Variante ausprobiert.


Ihr braucht für den Schmetterling ein quadratisches Papier, die Größe ist egal - je nachdem wie groß ihr den Schmetterling haben wollt.


Als erstes müsst ihr das Papier diagonal falten, in beide möglichen Richtungen.


Euer Papier sollte jetzt so aussehen.


Als nächstes müsst ihr euer Papier jeweils in der Hälfte falten.


Euer Papier sollte jetzt so aussehen.


Haltet das Papier jetzt so vor euch wie auf den Bild oben. Nun drückt ihr die beiden Seiten nach innen ein, damit es aussieht wie auf den nachfolgenden Bidlern.



Dieses Dreieck haltet ihr so vor euch wie auf dem Bild und klappt nun die beiden oberen Ecken nach oben. Dabei sollten die Kanten nicht exakt bündig sein, sondern einen schmalen Schlitz zwischen sich haben

So sieht euer Dreieck jetzt aus.


Dreht jetzt euer Dreieck jetzt einmal rum, sodass die Spitze nach unten zeigt.


Jetzt klappt ihr die untere Spitze nach oben.


So langsam erkennt man den Schmetterling, oder? ;)


Der letzte Schritt ist es, den Schmetterling in der Mitte einmal zu falten, so dass die Flügeletwas abstehen.


Und fertig ist er, der Schmetterling!
Und das schöne ist, das ihr alles mögliche mit den kleinen Faltern machen könnt.
Ich habe wie gesagt eine kleine Girlande gemacht, indem ich die Schmetterlinge an eine Schnur gebunden habe.
Aber es geht natürlich auch noch ganz viel mehr ;)

Schließlich wird es ja Frühling !!!
Und ich freue mich sehr :)


Freut ihr euch auf den Frühling? Und merkt ihr auch, wie alle gleich bessere Laune haben, wenn es wärmer wird?

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende! Ich bin heute auf der KreativALL in Wiesbaden und würde mich super freuen wenn ihr auf Instagram mal vorbeischauen würdet - ich nehme euch dort ein bisschen mit ;)

Ganz liebe Grüße



Mittwoch, 15. Februar 2017

Simple Geschenktüte mit Handlettering

Hallo, ihr Lieben!
Eine Freundin von mir hat gerade ihr Studium beendet, und da musste natürlich eine Kleinigkeit her als Geschenk ;)

Und weil ich zu Weihnachten alles in den süßen kleinen braunen Tüten verpackt habe und noch eine übrig hatte, wurde das Geschenk diesmal auch wieder in einem solchen Tütchen verpackt.


Es ist eine relativ einfache Verpackung, und ich habe eigentlich immer eine Packung von diesen braunen Lunch-Tüten daheim, weil man sie so schön verzieren kann und sie so schnell gewerkelt sind.

Ich habe meinen neuen Lieblingsstempel verwendet, der Pinselstrich passt einfach immer so perfekt ;)
Darauf habe ich den  Namen gelettert (der Name ist perfekt zum Lettern ;D) und die Ecken und Kanten des Auflegers mit Stempelfarbe distresst.


Verschlossen habe ich das ganze einfach mit einer Schleife.

Simple, aber ich finde es immer ganz schön.


Was sagt ihr? Habt ihr auch eine Go-To-Geschenkverpackung? Etwas, was einfach immer irgendwie passt?

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche!
Ganz liebe Grüße
Verlinkt bei Mittwochs mag ich

Sonntag, 12. Februar 2017

{Valentins-DIY} Selbstgemachte Schokolade

Hallo, ihr Lieben!
Man kann ja vom Valentinstag halten was man will - aber für DIY- und Foodblogger bietet er sich ja geradezu an ;)
Ich habe für diesen Valentinstag mal etwas ausprobiert, was ich schon die ganze Zeit mal machen wollte.
Und zwar habe ich zu Weihnachten von einer Freundin selbstgemachte Schokolade bekommen. Und das wollte ich unbedingt auch mal machen.


Natürlich ist nicht wirklich die Schokolade selbstgemacht, sondern viel mehr eine neue Zusammensetzung.
Ich habe meine Lieblingsschokolade verwendet, und diese geschmolzen. Mit Lebensmittelfarbe und Zuckerstreuseln lässt sich so eine ganz eigene Schokokreation erfinden, die in alle möglichen Formen gegossen werden kann!

Diese Herzchen habe ich aus weißer Schokolade gemacht, die ich mit einem Tropfen Lebensmittelfarbe eingefärbt habe. Im Nachhinein hätte ich auch noch einen Tropfen mehr nehmen können, damit es so richtig rosa geworden wäre ;)


Die gleichen Herzen habe ich auch nochmal mit Vollmilchschoki und dunkler Schokolade gemacht, jeweils mit den rosanen Zuckerstreuseln.

Die Form hatte ich glaube ich sogar mal von dm.


Außerdem habe ich mich mal an Bruchschokolade versucht. Das bedeutet, dass man eine Platte mit Schokolade macht und diese später auseinander bricht. Sieht immer sehr schön aus finde ich, ein bisschen edler als die Schokoriegel.


Ich habe hier für jeweils 100g Vollmilch- und Zartbitterschokolade geschmolzen und ineinander "marmoriert" mit einer Gabel.
Die Kleckse bestehen aus der rosa gefärbten weißen Schokolade und natürlich durften auch die Zuckerstreusel nicht fehlen.


Ich fand die Schokolade mit dem Rosa-Touch perfekt für Valentinstag und sie ist bestimmt perfekt zum verschenken und "ich mag dich sagen" - egal, ob für Freunde oder den Partner.
Es ist auf jeden Fall eine individuelle Geschenkidee ;)

Habt einen wunderschönen Sonntag! Ich schicke diesen Post mal zu Kreativ Durcheinander - wenn ihr noch mehr Valentinstags-DIY-Ideen braucht, schaut doch da mal vorbei.

Ganz liebe Grüße

Freitag, 10. Februar 2017

Think happy thoughts - Valentinstagskarte

Hallo, ihr Lieben!
Was haltet ihr eigentlich von Valentinstag? Findet ihr den Tag unnötig und nur gut für die Blumenhändler? Oder findet ihr den Tag romantisch und genießt ihn?
Ich finde ihn vor allem gut, um mal wieder jemanden einen schönen Gruß oder ein paar liebe Worte zukommen zu lassen - nicht nur dem Partner ;)
Deshalb habe ich dieses Jahr auch wieder vor, eine paar Valentinstagskarten zu verschicken an meine Freundinnen. Vor allem die ohne Freund freuen sich immer mega, aber auch die die Vergebenen finden es immer toll.



Diese Karte ist auch für eine Freundin, und ich wollte unbedingt die Farben Rosa und dieses Craftpapier benutzen, weil ich die Kombi mit weiß so schön finde.
Es ist keine typische Valentinstagskarte mit Rot und Glitzer, aber da das auch nicht so meins ist, bin ich mit der Karte sehr zufrieden.



Für die Deko habe ich ProjectLife-Karten zerschnitten, ich habe noch so unglaublich viele davon und finde die Muster nach wie vor total schön.

Also, was sagt ihr? Seid ihr Fans vom Valentinstag? Oder eher nicht so?
Und mögt ihr solche kleinen Grußkarten für Freunde?

Habt eine schöne Restwoche!
Ganz liebe Grüße





Verlinkt bei Freutag und Kreativ durcheinander