Sonntag, 19. März 2017

Behind the Scenes - Wie es bei mir so aussieht wenn ich fotografiere

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe mich ganz oft schon mit anderen Bloggern und Instagramern unterhalten, wie sie so ihre Fotos machen. Ob mit Softboxen oder ohne, mit Tageslicht, vor Hintergünden oder Ähnliches.
Und als ich jetzt nochmal gefragt wurde, ob ich nicht mal einen Post dazu machen könnte, dachte ich, warum nicht?
Ich finde es auch immer sehr interessant, wie andere fotografieren.
Zunächst mal ein kleiner Disclaimer: Ich bin weder ausgebildete Fotografin noch bin ich unglaublich geübt. Ich liebe einfach Fotografieren und bis jetzt bin ich eigentlich ganz zufrieden mit meinen Blogfotos ;)


Ich fotografiere ja meistens kleinere Dinge, oft drapiert auf weißem Untergrund. Wer meinen Blog kennt, weiß, dass es meistens Essen, kleinere Bastelsachen und DIYs sind. Auch für Instagram ist es das selbe.
Also ist für mich das wichtigste ein weißer Hintergrund. Ich habe ein weißes 80x80cm großes Tablet, auf dem ich die meisten Sachen fotografiere. Ansonsten habe ich auch eine weiße Malm-Kommode, die die perfekte Höhe hat, um darauf zu Fotografieren. Sie steht vor einer weißen Wand, das passt also auch wieder zu meinem Weiß-Tick.


Was ich auch total liebe, sind solche "Texture-Sachen", also unterschiedliche Hintergründe wie Holz, Stoff und Papier. Deshalb liegt hier auch gerade eine Stoffserviette. Das besagte Tablet steht auf einem Bügelbrett vor einem Fenster - erwähnte ich schon, dass ich kein Profi bin? Meine liebe Kira, die als Fotografin arbeitet, würde jetzt schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen ;)


Kommen wir zu den Fotolampen. Ich weiß, dass ganz viele auf Tageslicht schwören. aber seien wir mal ehrlich: Schafft ihr es immer im Tageslicht zu fotografieren? Ich studiere, ich gehe arbeiten, ich bin gerade im Winter nicht immer vor Sonnenuntergang zuhause, um zu fotografieren #sorrynotsorry.
Und außerdem ist es ja auch mal regnerisch...
Also helfe ich mir mit diesen Softboxen/Fotolampen/Pseudostudiolampen. Ich liebe sie total, ich habe sie von Amazon und habe etwa 50 € gezahlt, was ich vollkommen in Ordnung finde.
Man kann sie zusammenklappen und verstauen, bei mir stehen sie oft einfach auch in einer Ecke - ich fotografiere einfach zu gerne Kleinigkeiten wie mein Essen :)

Außerdem werden die meisten meiner Bilder auch bearbeitet. Wer sich jetzt denkt, "ist die denn blöd, wie viel Aufwand betreibt die denn?" oder auch "sieht trotzdem doof aus", dem muss ich sagen: Mir macht es Spaß und über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten ;)


Das hier ist ein unbearbeitetes Bild, es liegt auch noch ein grünes Washitape rum, das da gar nicht hingehört. Ihr müsst euch vorstellen, dass es bei den meisten Bloggern im Hintergrund nicht wie auf dem Bild aussieht. Da liegen dann die Foto-Utensilien rum, da sind Kabel und sonstiges.
Instagram und Blogs sind meistens etwas geschönt und darum geht es ja auch ein bisschen. Um die schönen Dinge ;)


Das bearbeitete Bild ist heller, für Instagram hätte ich es sogar noch heller gemacht, ist aber nur mein Geschmack.

Was haltet ihr denn von dem Aufwand, den man so für Fotos betreibt? Macht ihr das selber? Oder findet ihr es übertrieben?
Würde mich total interessieren!
Das alles ist hier wie bereits gesagt, nur meine Weise, zu Fotografieren. Das muss nicht jedem gefallen, ich mache bestimmt auch Dinge umständlich oder nicht nach irgendwelchen Regeln. Aber es macht Spaß ;) Wie macht ihr das denn alle so?

Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo Sandra, nein Dein Aufwand ist kein bißchen übertrieben und ja ich versuche so viel wie möglich bei Tageslicht zu fotografieren, aber manchmal klappt es halt nicht.
    Es gibt allerdings auch Sachen die ich unbedingt mit dem Blitzlicht fotografieren möchte. Es kommt also immer drauf an was ich fotografieren möchte *lach*.
    Ich versuche den Hintergrund passend zu meinem Objekt zu wählen, aber weiß ist fast immer gut.
    ich denke die Profis würden auch bei mir die Hände überm Kopf zusammenschlagen *lach*, aber wie Du hab auch ich einfach Spaß am fotografieren.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr beruhigt mich ja alle so sehr ;)
      Klar, Tageslicht ist immer das Beste!
      Aber wie du sagst: Hauptsache, es macht Spaß!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey,
    also ich finde es auch auf keinen Fall übertrieben, wie du es machst. Ich mache meine Blogfotos meistens auf meinem Schreibtisch, da er weiß ist oder nehme einen weißen Schal als Hintergrund. Bearbeitet wird bei mir ach jedes Bild. Das ist allein schon notwendig, da ich was auch nicht immer schaffe bei Tageslicht zu fotografieren und ich keine Softboxen o.ä. habe. Aber es geht auch so ;)
    Liebe Grüße,
    Louisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Louisa, das beruhigt mich. Das mit dem Schreibtisch mache ich auch oft, meiner ist auch weiß.
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallöchen meine Liebe ♥ Hihi, ich liebe solche Blogposts und musste auch sehr schmunzeln ;D Ich denk jeder Blogger betreibt einen RIESEN Aufwand für solche Fotos, also alles gut ;) Ich setz eigentlich auch alles auf Tageslicht, das ist im Winter zwar echt schwer aber es ist einfach das Beste Licht für Fotos ♥ Ich drück dich und wünsch dir noch eine schöne Woche!

    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, hallo, liebste Duni! Klar, Tageslicht ist immer noch am allerbesten. Ich bin ja ein unglaublicher Fan deiner Fotos, du bist so unglaublich talentiert!
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Die Fotolampen finde ich total toll, ich brauche auch unbedingt mal solche und ich wollte ja auch mal meine Rumpelkammer zeigen, in der die Fotos entstehen. Ich warte somit auch aufs Tageslicht :D, was nicht immer klappt :(
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Franzi! Ich liebe meine Fotolampen, auch wenn Tageslicht natürlich immer super ist.
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar :)