Donnerstag, 4. Januar 2018

Brownie-Kuchen mit Cheesecake-Topping

Hallo, ihr Lieben!
Wisst ihr, was das Gute am Erwachsen sein ist? Man kann sich zum Essen machen was man will ;)
Und wenn man Lust auf Schokokuchen hat - dann macht man eben Schokokuchen!
So ging es mir heute. Meine Prüfungen stehen kurz bevor, und ich sitze viel am Schreibtisch. Als ich gerade mal wieder eine kleine Lernpause einlegen wollte, bekam ich Lust auf Schokokuchen. Und schwupps, stand ich eine Minute später in meiner Küche und habe Teig gemacht.
Man muss sich schließlich auch mal was gönnen ;)



Ich wollte schon lange mal die Cheesecake-Variante eines Schokokuchens ausprobieren. Ganz oft habe ich schon gesehen, dass Schokokuchen mit einer Käsekuchen-Füllung aufgepeppt wurde.
Und genau das hatte ich jetzt auch vor, nur eben mit dem Käsekuchen als Topping.

Zu Weihnachten habe ich kleine Kuchenformen bekommen (etwa 13-15cm Durchmesser). Die haben sich perfekt angeboten für meine Naschattacke und den Rest kann man super einfrieren.



Die Teigmenge ist ausgelegt auf einen großen Gugelhupf oder eine große Kuchenform, ich habe ihn hier aber gut für meine 3 kleinen Formen verwenden können.
Falls ihr also auch etwas ausprobieren wollt mit anderen Kuchenformen, könnt ihr euch daran orientieren.


Für das Rezept braucht ihr:

Teig:
  • 500g Mehl
  • 350g Zucker
  • 90g Kakaopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 500ml Milch
  • 150ml Rapsöl
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 50g Nutella
Käsekuchen-Topping:
  • 200g Frischkäse
  • 70g Zucker
  • 1 Ei

  1. Die Zartbitterschokolade und die Nutella zusammen schmelzen.
  2. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Nun nach und nach die Milch, das Öl, die geschmolzene Zartbitterschokolade und das geschmolzene Nutella hinzugeben und gut verrühren
  3. Die Zutaten für das Topping miteinander verrühren.
  4. Den Teig in eure Kuchenform füllen, diese bei Bedarf vorher fetten. Etwa 6 Esslöffel Teig übrig lassen (solltet ihr einen Gugelhupf verwenden, zuerst das Käsekuchen-Topping einfügen, damit es später oben ist!)
  5. Das Käsekuchen-Topping auf den Teig geben.
  6. Die restlichen 6 Esslöffel darüber geben und leicht marmorieren
  7. Den Kuchen bei 200°C Umluft in den Backofen geben. Meine kleinen Kuchen haben 30 Minuten gebraucht, ein großer Gugelhupf braucht natürlich etwas länger (Bei mir zwischen 50 und 60 Minuten, macht am besten die Stäbchenprobe.)
Fertig!


Ihr könnt natürlich nach Belieben noch mehr Käsekuchen-Topping hinzufügen, wenn ihr es zum Beispiel doch als Füllung verwenden wollt und nicht als Topping. 

Wie gefällt euch die Kombi? Ich mag ja Schokokuchen und Käsekuchen schon alleine sehr gerne - aber zusammen... #foodheaven !!!!!

Ich schicke den Post mal wieder zu Rums - schließlich soll Frau sich ja auch mal Kuchen gönnen ;)

Ganz liebe Grüße